26.04.2017

,,Über 288.600 Euro Spenden für gute Zwecke"

Vanessa Jaske mit der im Tierheim lebenden Hündin „Birte“, die sie regelmäßig ausführt.
Vanessa Jaske mit der im Tierheim lebenden Hündin „Birte“, die sie regelmäßig ausführt.

Ehrenamt der Lingener BP-Mitarbeiter wird honoriert



Eine Rekordspendensumme in Höhe von  288.600 Euro vermeldet die Raffinerie BP Lingen für das Jahr 2016. Der Betrag wurde durch den ehrenamtlichen Einsatz der Mitarbeiter in Verbindung mit dem Spendenprogramm der BP Gruppe „Matching Fund“ gesammelt. BP Lingen unterstützt damit überwiegend gemeinnützige Organisationen in der Region.

Das Ehrenamt wird im Emsland großgeschrieben. So engagieren sich auch viele Mitarbeiter der Lingener BP in ihrer Freizeit für gemeinnützige Zwecke.  Wird ein Geldbetrag von einem Angestellten der BP Lingen an einen wohltätigen Zweck gespendet, verdoppelt der „Matching Fund“ den gespendeten Betrag, erläutert Bernhard Niemeyer-Pilgrim, Mitglied der Geschäftsführung bei BP Lingen. Auch der ehrenamtliche Zeiteinsatz wird honoriert und mittels festem Stundensatz entlohnt, der ebenfalls in die
jeweilige Einrichtung oder das Projekt fließen.

Eine von denen, die sich mit viel Engagement einer ehrenamtlichen Tätigkeit widmet, ist Chemikantin Vanessa Jaske. Seit 2011 unterstützt die 26-Jährige das Lingener Tierheim. Als ehrenamtliche Gassigeherin ist sie in ihrer Freizeit regelmäßig mit einigen der noch nicht adoptierten Vierbeiner unterwegs und freut sich über alles, was den dortigen Tieren zu Gute kommt. „Ich habe eigentlich damit angefangen, weil ich schon immer einen eigenen Hund haben wollte, aber dafür nie die Zeit hatte“, erzählt die Lingenerin. Zudem unterstützt sie einen Verein in Rumänien, indem sie Patenschaften für Hunde übernimmt und auch einige von ihnen zur Weitervermittlung bei sich zu Hause in Lingen aufnimmt. Auch dieses hat Jaske beim Matching Fund eingereicht.

Rund ein Drittel der 750 Personen starken Belegschaft bei BP Lingen nutzt den „Matching Fund“, um Einrichtungen in der Umgebung, aber auch international zu unterstützen. Dass die Spendensumme dabei auch in diesem Jahr mit rund 288.660 Euro einen Rekordwert erzielte – im letzten Jahr waren es rund 282.00 Euro – freut nicht nur die Organisationen,
sondern auch Niemeyer-Pilgrim: „Ein großes Dankeschön gilt unseren Mitarbeitern. Es ist einfach schön zu sehen, dass das Ehrenamt in unserer Belegschaft einen so hohen Stellenwert hat und die Spendensumme erneut getoppt werden konnte.“
 
Zum Hintergrund:

Mit dem Matching Fund-Programm verdoppelt BP jeden Euro, den ein Mitarbeiter an eine gemeinnützige Organisation spendet. Zusätzlich werden ehrenamtliche Zeiteinsätze mit einem festgelegten Stundenlohn vergütet, der ebenfalls den Organisationen zugutekommt. Die BP Mitarbeiter spenden dabei an unterschiedlichste Projekte überall auf der Welt. Ihr Einsatz trägt ganz konkret zum Gelingen der gemeinnützigen Projekte bei. Und sie machen die wichtige Erfahrung: Ehrenamtliches Engagement in der Freizeit ist eine persönliche Bereicherung und wird wertgeschätzt. Pro Jahr stellt BP  für jeden Beschäftigten bis zu 3.650 Euro zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team von
www.wirtschaft-im-emsland.de



Impressum | AGB | Datenschutz