26.05.2017

,,Baerlocher GmbH als IHK TOP-Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet"

Hans-Jürgen Falkenstein, stv. IHK-Hauptgeschäftsführer, Jan Lambers-Heerspink, Personalleiter Baerlocher Lingen, Wolfgang Paus, Vorsitzender des IHK-Berufsbildungsausschusses, und Christian Schulze Severing, stellv. Werkleiter Baerlocher Lingen.
Hans-Jürgen Falkenstein, stv. IHK-Hauptgeschäftsführer, Jan Lambers-Heerspink, Personalleiter Baerlocher Lingen, Wolfgang Paus, Vorsitzender des IHK-Berufsbildungsausschusses, und Christian Schulze Severing, stellv. Werkleiter Baerlocher Lingen.


Die Lingener Niederlassung der Baerlocher GmbH hat sich in den vergangenen Monaten intensiv mit der Analyse und Weiterentwicklung der eigenen Ausbildung beschäftigt und wurde nun für ihre Mühen belohnt. Der stellvertretende Werkleiter, Christian Schulze Severing, hat jetzt das offizielle Zertifikat „IHK TOP-Ausbildungsbetrieb“ von dem Vorsitzenden des IHK Berufsbildungsausschusses, Wolfgang Paus, entgegen nehmen können.
 
„Angesichts zurückgehender Schülerzahlen und damit auch weniger Bewerbern für die duale Ausbildung ist die Auszeichnung als IHK TOP-Ausbildungsbetrieb ein hervorragendes Instrument, um die besten Fachkräfte von morgen zu finden“, stellt Paus den Mehrwert des Zertifizierungsverfahrens heraus.
 
„Das Zertifikat ist ein toller Beweis für unsere gute Ausbildung und zeigt uns, dass wir mit unseren Bemühungen, für eine hohe Ausbildungsqualität unserer Nachwuchskräfte zu sorgen, auf dem richtigen Weg sind“, freut sich Jan Lambers-Heerspink, Personalleiter bei Baerlocher. Neben den fachlichen Fähigkeiten sei es ein besonderes Anliegen, den Auszubildenden die Unternehmenswerte Anstand und Wertschätzung vorzuleben und zu vermitteln.
 
Um die besten Ausbildungsbetriebe aufzuspüren, hat die IHK ein mehrstufiges Verfahren konzipiert. Basierend auf einem umfangreichen Fragebogen sowie im nächsten Schritt einer umfassenden Beratung durch die IHK-Ausbildungsberater erfolgt im letzten Schritt das eigentliche Audit im Unternehmen.
 
„Das Zertifikat ist zum einen ein starkes, positives Signal an Schulabgänger und Eltern. Zum anderen erhalten selbst Unternehmen mit bereits hoher Ausbildungsqualität durch das systematische Hinterfragen der Auditoren neue Impulse und Erkenntnisse, um die eigene Ausbildung weiter zu optimieren“, erläutert Hans-Jürgen Falkenstein, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim, weitere Vorteile des Verfahrens.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team von
www.wirtschaft-im-emsland.de



Impressum | AGB | Datenschutz