15.04.2011

,,Erwin Müller beginnt Bau und nennt mögliche Nachfolger"

Den ersten Spatenstich für das neue Entwicklungszentrum der Erwin Müller Gruppe in Lingen setzten (von links): Leiter Fachbereich Wirtschaftsförderung und Liegenschaften Helmut Höke und Erster Stadtrat Ralf Büring (beide Stadt Lingen), Firmenchef Harald Müller, Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone, Architekt Christoph Becker und Geschäftsführer Christian Gnaß. Foto: Helmut Kramer
Lingen – Die Erwin Müller Gruppe aus Lingen hat den Grundstein für ein neues Entwicklungszentrum in Lingen gelegt. Dort entsteht an der Breslauer Straße ein Gebäude mit angeschlossenem Klimalabor. Das Unternehmen nimmt dafür über zwei Millionen Euro in die Hand. Das Gebäude soll Ende 2011 fertig gebaut sein.

„Wir investieren in dieses Projekt, nicht zuletzt, um für unsere hochqualifizierten Mitarbeiter ein noch moderneres, zukunftsorientiertes Arbeitsumfeld zu schaffen“, begründete der geschäftsführende Gesellschafter der Erwin Müller Gruppe, Harald Müller. Christian Gnaß, Geschäftsführer der Erwin Müller Gruppe, ergänzte: „Die wachsenden Anforderungen des Marktes sowie ein sich ständig verschärfender Wettbewerb machen es für ein produzierendes Unternehmen wie wir es sind notwendig, Forschung und Entwicklung auf hohem Niveau betreiben zu können. Dabei soll das neue Entwicklungszentrum Unterstützung leisten“.

Mehr dazu: www.wirtschaft-aktuell.de
So soll das neue Entwicklungszentrum aussehen. Quelle: B & C Becker Architekten und Ingenieure

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team von
www.wirtschaft-im-emsland.de



Impressum | AGB | Datenschutz